Zum Inhalt springen

Projekte

In diesem Jahr werde ich 40. Sogar schon bald.Ich bin bereits seit zehn Jahren nicht mehr jung, aber ich hätte mir einreden können, ich sei jung geblieben. Mit einer drei vorne ist das noch möglich, mit einer vier bin ich einfach nur älter. Es macht mir nichts aus: Das Alter, die Höhe der Zahlen. Die Zeit ist etwas anderes. Habe ich die Jahre gut genutzt? Was ist aus den Wünschen geworden? Zwei gute Freunde werden oder wurden in diesem Jahr auch 40. Ich kenne sie mein halbes Leben und das wörtlich. Seit zwanzig Jahren verbindet uns eine Freundschaft.

Zusammen haben wir beschlossen ein Projekt zu beginnen. Wir besuchen die Orte unserer Vergangenheit, machen Fotos und vergleichen sie mit den Bildern, die wir früher gemacht haben. Wir reden und schwelgen über und in Erinnerungen. Mir ist bewusst, dass der Versuch die Vergangenheit zu reanimieren, ein zweischneidiges Schwert ist. Es ist nicht gesund nur nach hinten zu blicken. Doch verblasst die Erinnerung und in weiteren zwanzig Jahren mag nichts mehr sichtbar sein. Es ist daher nur ein Projekt. Zeitlich begrenzt und nicht erweiterbar. Eine Zeitkapsel sozusagen, die die vergangenen Episoden mit der Linse der Gegenwart erneut einfängt.

Was ich aber nie vergesse ist, wie schön es ist, Freunde zu haben, die gleiche Ideen haben und sich dafür begeistern können.

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: