Zum Inhalt springen

Der Pate

Heute feiert Al Pacino seinen 80. Geburtstag. Er ist einer der besten Schauspieler unserer Generation. Berühmt wurde er durch seine Rolle in Der Pate. Dabei ist die Rolle des Michael Corleone nicht einmal die titelgebende. Im ersten Teil der Trilogie ist er der jüngste Sohn vom Don. Ohne Ambitionen zum Familiengeschäft verrichtet er Dienst als amerikanischer Soldat im Zweiten Weltkrieg. Auch sein Vater, Don Vito, sieht ihn eher als Politiker, denn in Hinterzimmern Gefälligkeit zu erweisen und einzufordern. Es kommt anders. Und in drei Filmen, die Meisterwerke sind, auch wenn der erste Teil unerreicht ist, avanciert Al Pacino zum Inbegriff des Paten. Sehr viel Lob.

Witzigerweise stammt Pinos Vater aus dem kleinen Dorf, welches namensgebend für die Mafiafamilie ist: Corleone. Vor vielen Jahren nach dem ich die Filme gesehen habe, las ich das Buch. Es war eher zufällig. Ich fand es in einer Bücherkiste und es handelte sich um einer Ausgabe eines Buchclubs. Es war fesselnd geschrieben und ich ich hatte das Buch von Mario Puzo in drei oder vier Nächten durch.

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: